Aktuelle Meldungen

Wir schreiben das Jahr 2021 – wir haben Corona – wir haben strenge Auflagen zu erfüllen. Wir sind bereit. Wir sind heiß drauf, seit gefühlt unvorstellbar langer Zeit mal wieder einen Laufwettkampf zu bestreiten. Genauer gesagt: einen Crosslauf. Für uns Leichtathleten eigentlich nicht eine klassische Disziplin, da wir uns jedoch vielseitig interessieren und bewegen, wuchs die Vorfreude täglich an. Am 1. Advent, den 28.11.2021 fuhren 13 Kinder und ÜL nach zum 13 Sparkassen-Cup nach Pforzheim-Huchenfeld. Eltern und Geschwister waren als Fans ebenfalls dabei.

Der erste Lauf der W5 stand an. Platz 1 – Anna Kopf – Spvgg Weil der Stadt. Sie ließ den anderen 3 Mädels keine Chance und siegte über 100m.

Bei der W7 belegte Sibel Hilbinger eine starke mittlere Platzierung über 200m. Bei den M7 konnte sich Elias Magli über 200m über einen tollen 7. Platz freuen.

Für die etwas ältern ging die Crossrunde dann über 500m. Pauline Thulfaut sicherte ich bei den W8 über 500m den dritten Platz und war somit auf dem „Stockerl“ vertreten. Kurz hinter ihr kam Lina Lebhardt auf einem guten 12. Platz freudig ins Ziel. Den Klassensieg bei den M8 sicherte sich mit einem Wimpernschlag Lukas Fritzsche. Sein Bruder Marius Fritzsche lief auf einen souveränen 5. Platz. Bei den W9 erzielte Lara Fritzsche direkt den nächsten Podestplatz mit Platz 3. Bei den M9 liefen Justus Kutza und Jonathan Kopf ein beherztes Rennen und konnten sich im Mittelfeld behaupten.

Ein weiterer Höhepunkt stellten die Läufe über 1000 m dar. Es waren somit 2 x 500m zu durchlaufen. Felix Thulfaut unterlag bei den M10 im Zielspringt um gerademal eine Sekunde und feierte einen tollen 2. Platz. Kristin Wright kämpfte sich durch ihren Lauf der W11 und kam als 8. Ins Ziel.

Bei den Läufen um EM-Qualifikationsplätze Mitte Dezember in Dublin über 6600 m (6x 1100 m) startete Markus Fritzsche. Leider überrundete ihn die Olympia Teilnehmerin Konstanze Klosterhalfen auf seiner vorletzten Runde, jedoch konnte er sich mit Platz 8 im Mittelfeld der offenen Männerkategorie einsortieren.

Diejenigen, die am Ende des Wettkampfs noch beim Hauptlauf anfeuerten, konnten sich als Bonbon ein Autogramm von Konstanze Klosterhalften auf das T-Shirt der Spvgg Weil der Stadt geben lassen.

Die Startfelder waren mit bis zu 25 Läuferinnen und Läufern durchaus zahlreich und stark besetzt. Die Laufbedingungen bei Temperaturen um die 0°C und bedecktem Himmel waren top, der immer weicher und matschiger werdende Boden verlangte jedoch von allen Teilnehmern viel ab.

Wir ziehen ein überaus positives Fazit von diesem Crosslauf, danken allen Eltern und Übungsleitern für die optimale Betreuung vor Ort und freuen uns über die zahlreiche Teilnahme und die sehr schönen Ergebnisse.

Übersicht:

W5:

Anna Kopf                         100m                   Platz 1                      Zeit: 0:41 min

W7:

Sibel Hibinger                  200m                   Platz 15                Zeit: 1:00 min

M7:

Elias Magli                         200m                   Platz 7                   Zeit: 0:52min

W8:

Pauline Thulfaut              500m                   Platz 3                   Zeit: 2:20 min

Lina Lebhardt                   500m                   Platz 12                Zeit: 3:00 min

M8:

Lukas Fritzsche                 500m                   Platz 1                   Zeit: 2:00 min

Marius Fritzsche              500m                   Platz 5                   Zeit: 2:18 min

W9:

Lara Fritzsche                   500m                   Platz 3                   Zeit: 2:06 min

M9:

Justus Kutza                      500m                   Platz 9                   Zeit: 2:20 min

Jonathan Kopf                  500m                   Platz 11               Zeit: 2:25 min

M10:

Felix Thulfaut                    1000m                 Platz 2                   Zeit: 3:52 min

W11:

Kristin Wright                   1000m                 Platz 8                     Zeit: 5:27 min

Männer Offen:

Markus Fritzsche             6600m                 Platz 8               Zeit: 29:55 min

21 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 121 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 221 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 321 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 421 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 521 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 621 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 721 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 821 11 28 Crosslauf in Huchenfeld 9

Das erste Trainings-Wochenende seit langer, langer Zeit, fand vom Freitag, 01.10. bis Sonntag, 03.10.2021 in Freudenstadt statt.

Bei der Anreise sind fast alle Teilnehmer erst einmal am älteren Jugendherbergsgebäude vorbeigefahren. Unscheinbar liegt es genau neben einem großen Fußballplatz, einem Leichtathletikplatz, einem Erlebnisschwimmbad, einem Freibad und einer riesigen 4-Felder Sporthalle.

Als alle angekommen waren, gingen 24 Sportlerinnen und Sportler der Trainingsgruppe 1 bis 3 und 6 gut gelaunte und motivierte Übungsleiter (Anna, Anne, Julien, Markus, Oliver und Tilo) das Trainingswochenende an. Alle hatten ihren Spaß dabei.

Es ging los mit Abendsport am Freitag und einem ersten Erkundungslauf in Freudenstadt.

Nach der ersten Nacht gab es Frühsport pünktlich um 7:30 Uhr am Samstagmorgen, gefolgt von abwechslungsreichen Trainingseinheiten im nagelneuen Leichtathletikstadion.

Die Sonne strahlte mit den Kindern um die Wette. Die Laufbegeisterten machten am Samstagnachmittag einen Ausflug ins nahe gelegene Kniebis nahe der Schwarzwaldhochstraße. Dort wurde der Klostersteig unter die Laufschuhe genommen - garniert mit Besichtigungen uralter Skisprunghänge, Krafttraining, wunderbarer Trails und natürlich der alten Klosterruine. Die intensiven Einheiten regten den Appetit an und die Mahlzeiten des Wochenendes waren ein Highlight. Ein gesundes und ausgewogenes Essen, wie es für Sportler wichtig ist, hat es möglich gemacht.

Von Beginn an bewegte alle Kinder eine entscheidende Frage: Wann geht es ins Spaßbad? Irgendwann ist die Info durchgesickert, nach dem Abendessen ging es los. Schwimmbeutel packen und ab im Laufschritt ins Schwimmbad. 90min Zeit zum Rutschen, Planschen, vom Sprungturm springen und die Außenanlagen unsicher machen. Pünktlich zur vereinbarten Ausgangszeit waren alle wieder vor der Halle. Ein ereignisreicher schöner Tag war zu Ende. Die Übungsleiter werteten den Tag aus und ließen den Abend im Foyer der Jugendherberge ausklingen.

Am Sonntag um 14 Uhr ging nach einem erneuten Vormittagstraining und einer kleinen Auswertungsrunde ein sehr schönes, harmonisches, vielfältiges und sonniges Trainingswochenende zu Ende.

Was bleibt: Die Gewissheit, dass wir nicht zum letzten Mal dort waren.

Was hat die jungen Sportler überrascht: Die Übungsleiter, die viele spannende und neue Übungen für die Kindern in petto hatten.

Fazit: Die Freude, dass sich alle Kinder sehr gut und vorbildlich verhalten haben und es längst überfällig gewesen ist, mal außerhalb vom gewohnten Weil der Stadt Sport zu treiben.

Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Übungsleiter. Auf ein neues Trainingswochenende im Frühjahr 2022…

Impressionen vom Trainingslager

21_Okt_Trainingswochenende_5.jpg

21_Okt_Trainingswochenende_1.jpg

21_Okt_Trainingswochenende_2.jpg

21_Okt_Trainingswochenende_6.jpg

21_Okt_Trainingswochenende_4.jpg

21_Okt_Trainingswochenende_7.jpg

21_Okt_Trainingswochenende_8.jpg

Obwohl es nur 4 Abnahme-Abende gab sind erfreuliche 92 Abzeichen zustande gekommen.

Die Ergebnisse:   Sportabzeichen 2021

In der Bildergalerie sind nun die Bilder der Vereinsmeisterschaft vom 21.7.2021 link

Am Mittwoch 21. Jul fanden im Rahmen eines Trainings die Vereinsmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge (unter 12 Jahren) im Würmtalstadion statt.

Nach sehr langer Wettkampfpause und mit eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten war das ein willkommener Anlass einer sportlichen Standortbestimmung und eines fröhlichen Kräftemessens in der Trainingsgruppe. Alle Kinder hatten großen Spaß und waren mit Begeisterung dabei.

Die Wettkämpfe bestanden aus Sprint, Wurf, Weitsprung und einem abschließenden Mittelstreckenlauf: 400m für die Jüngsten, 100m für die etwas Älteren.

Unsere Vereinsmeister im Dreikampf.

  •      W11 Louisa Schindele
  •      W10 Sama Rivadeneira
  •      W9 Lara Fritzsche
  •      W8 Sarah Schmelzer
  •      W7 Franziska Olawsky

  •      M11 Lasse Hülder
  •      M10 Felix Thulfaut
  •      M9 Chezhian Pethanan
  •      M8 Lukas Fritzsche
  •      M7 Jakob Olawsky
  •      M6 Leo Thulfaut

Wir gratulieren herzlich.

Die komplette Ergebnisliste gibt es hier