Aktuelle Meldungen

Am Samstag 2. März gingen die U12 Sportler aus Weil der Stadt beim Kreisvergleichskampf in Sindelfingen im Glaspalast an den Start und konnten sich souverän den Sieg sichern. Die Mannschaften waren gemischt und jeder lieferte seinen Beitrag zum Sieg.

Lukas B. und Linda legten mit tollen Weiten im Stoßen vor, Alessia und Marius pulverisierten ihre Bestleistungen im Hochsprung. Alessia sprang souverän über 1,20m und Marius verbesserte sich um ganze 10 cm auf 1,15m. Dann folgte der Sprint und der Hürdensprint, den Loana mit großem Abstand und einer Zeit im 50m Lauf von 7,75 Sek. gewann. Auch die anderen Sportler liefen schnelle Zeiten. Diese Schnelligkeit bewiesen unsere Sportler auch in der 6x50m Staffel, sodass Weil der Stadt nach dem abschließenden 800m Lauf, den Lukas F. gewann und bei dem Ida neue persönliche Bestzeit lief, der Sieg sicher war.

Gleichzeitig fanden die Regionalmeisterschaften der U14 statt. Als erstes waren die Staffeln 4x50m dran. Sowohl die Jungs als auch die Mädchen qualifizierten sich mit einem schnellen Lauf für das Finale. Hier sprinteten die Mädchen in der Besetzung (Johanna, Sama, Lara, Loana) souverän in 28,89 Sek. auf einen tollen 2. Platz, auch die Jungs (Felix, Aaron, Lukas, Chilli) erliefen sich in 29,66 Sek. einen guten 4. Platz. Unsere 4x100m Staffel, (Louisa, Sama, Alessia, Loana) mit Abstand die Jüngsten waren sprinteten in 59,73 Sek. auf einen super 4. Platz. Das tolle Staffeltraining von Trainerin Simone Biegling zahlt sich inzwischen aus und der Teamgeist von unseren Sportler/innen war ausgezeichnet.

Aber nicht nur in den Staffeln waren wir vorne mit dabei, sondern auch in den Einzelwettbewerben lief es sehr gut. Lara, Sama, Chilli und Felix sprinteten ins Finale der 60m. Dort gewann Chilli Bronze in 9,03 Sek., Felix wurde Vierter, Lara Sechste. Beim Weitsprung sicherte sich Felix Bronze mit 4,75m. Chilli sprang erstmals über 4m und gewann mit 4,25m die Silbermedaille. Auch Johanna sprang persönliche Bestleistung. Im anschließendem 800m Lauf gingen alle nochmal an ihre Grenzen und liefen viele persönliche Bestleistungen. Vor allem für unsere Jüngsten, die zum ersten Mal in der Arena liefen war es besonderes Erlebnis. Alessia lief mit 2:53,81 min erstmal unter 3 Minuten. Ganz knapp dran waren auch Lukas B. und Marius, denen nur ein paar Zehntel fehlten. Elias lief neue PB in 3:09,82 min und Nina legte bei ihrem ersten 800m Lauf eine tolle Zeit von 3:10,46 min vor. Lara wurde Vierte in 2:46.66 min. Herzlichen Glückwunsch allen zu den vielen persönlichen Bestleistungen und dem tollen Wettkampf.

Ergebnisliste: ladv.de/ergebnis/datei/79053

Den höchstklassigen Wettkampf, nämlich eine Deutsche Meisterschaft bestritt am Wochenende 03. März unser Trainer Oliver Priem. In Dortmund startete er bei den DM Halle Masters und gewann über 60m in der M35 mit einer Zeit von 7,30 Sek. die Bronzemedaille. Im 200m Lauf errang er in 24,60 Sek. einen sehr guten 7. Platz. Auch unsere Trainer sind also sehr schnell und geben ihr Wissen wie das geht sehr gerne an die Jüngeren weiter. Herzlichen Glückwunsch Oliver zu diesem Top Resultat.

Ergebnisliste: ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Resultoverview/12005#M35

2024 oliver priem

Am Sonntag 4. Feb trat Carolyn Beyerle bei den Baden-Württembergischen Senioren Meisterschaften in der Halle in Mannheim an.  Nach gutem Einstieg beim Kugelstoß, wo sie mit 6,50m den sechsten Rang belegte, folgte ein sehr erfolgreicher Hochsprung Wettbewerb bei dem Carolyn den zweiten Rang und damit die Silbermedaille errang. Der Ausflug ins Badische hat sich gelohnt, Carolyn hatte viel Spaß und zieht gute Motivation für das Training dieses Jahr aus dem Wettkampf

24Feb04 Baden Württembergischen HallenmeisterschaftenSenioren Carolyn Beyerle Mannheim Halle 124Feb04 Baden Württembergischen HallenmeisterschaftenSenioren Carolyn Beyerle Mannheim Halle 2

Am Samstag 03. Feb. trafen sich die besten 14 und 15-jährigen Leichtathleten aus Württemberg in Ulm, um die württembergischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse U16 auszutragen.

Aus Weil der Stadt hatten sich Lasse Hülder und Jonathan Hummel qualifiziert. 

Hoch motiviert stellte sich Lasse bei seinem Debüt auf Landesebene der starken Hochsprung Konkurrenz und sprang mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,50m auf den 3. Platz in der U15.  Gepusht durch die hervorragende Leistung stürmte er über die 60m Hürden Strecke direkt ins Finale und belegte dort einen tollen 4. Platz in 10.20s.

Auch Jonathan konnte sich in einem beherzten Rennen über 60m gegen die Konkurrenz durchsetzten und sprintete ins Finale, wo er mit 7,79s einen sehr guten 5. Platz belegte.

Nachdem er bereits vor 2 Wochen seine persönliche Bestleistung im Stabhochsprung um ganze 80cm auf 3,50m steigern konnte, stieg er als Favorit in den Stabhochsprung Wettbewerb ein. Souverän meisterte er fast alle Höhen im 1. Versuch und sprang als einziger Teilnehmer über die Höhe von 3,40m und damit zum württembergischen Meistertitel. Haarscharf nur riss er die danach aufgelegte Höhe von 3,60m, was nicht nur eine persönliche Bestleistung, sondern auch die Qualifikation für die deutschen Jugendmeisterschaften im Juli bedeutet hätte. 

Bis dahin ist jedoch noch viel Zeit, deshalb sind wir zuversichtlich und drücken die Daumen, dass auch die Quali bald geschafft ist.

Die Leichtathletik Abteilung gratuliert den beiden Athleten und dem Trainerteam um Ralf Buck herzlich.

Hülder und Hummel
Lasse Hülder, Trainer Ralf Buck, Jonathan Hummel

Am Sonntag 26. Nov. fuhr die U12 vom Weil der Stadt mit 11 Kindern zum WLV-Pokal in die Scharrena nach Stuttgart. Anlass die Württembergischen Kids-Cup Meisterschaften. Für diese Meisterschaften waren nur die besten 3 Vereine der jeweiligen Regionalriegen qualifiziert. Die U12 hat das dieses Jahr geschafft.

Bei dem gut organisierten Wettkampf kämpften 25 Mannschaften um den WLV- Pokal. Nach einer munteren Erwärmung ging es mit Medizinballstoßen los. Im Anschluss folgten Weitsprung vom Reutherbrett gefolgt vom 30m Sprint durch eine Lichtschranke. Es folgte

eine der Weiler Lieblingsdisziplinen, der Hochweitsprung. Dabei springt man aus kurzem Anlauf über eine Stange und landet mit beiden Beinen gleichzeitig auf einer Matte. Den Schluss des Wettkampfes bildete die Hindernisstaffel, auf die sich alle Weiler Athleten ganz besonders freuten. Die Kinder flitzen durch die Halle. Es war ein riesengroßes Spektakel. Alle waren bei jeder Station voll dabei und kämpften bis zur Erschöpfung und das beste Resultat. Stolz und zufrieden warteten alle auf die Siegerehrung. Angereist war man mit der Hoffnung auf einen Top Ten Platz. Bei der Siegerehrung wurden von hinten beginnend eine nach der anderen Mannschaft nach vorne gerufen und Weil der Stadt wartete und wartete. Jede aufgerufene Mannschaft bedeutete einen weiteren Platz Richtung Spitze. Am Ende saßen nur noch 3 Mannschaften vor dem Siegerpodest. Die Freude war riesig als Weil der Stadt zum 3. Platz aufgerufen wurde. Damit hätte keiner gerechnet! Unsere Kinder durften eine große Medaille und eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Wir gratulieren allen Kindern der U12 zu dieser tollen Leistung. Auch die Kinder, die nicht dabei sein konnten sind ein Teil dieser Mannschaft, denn zur Qualifikation haben alle beigetragen. Das macht Lust auf mehr. Die neue Saison kann kommen. Weiter so!

2023 u12